Deutsch English Swedisch Finnisch Swedisch
Bildwelt
Technologie

Nanotechnologie

„There's Plenty of Room at the Bottom“ (Ganz unten ist eine Menge Platz).
Dies ist der Titel eines Vortrags vom Vater der Nanotechnologie Richard Phillips Feynman (1959).

Dem Vordenker der Nanotechnologie war schon damals bewusst, dass ein überragendes Potential in der Welt von winzig kleinen (Nano-) Strukturen steckt. Nanotechnologie befasst sich mit der Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Systemen, die aus nanometergroßen (10-9 m) Bauteilen zusammengesetzt sind. Ein Nanometer entspricht dabei einem millionstel Millimeter.

Materialien, deren Grundeinheiten nur wenige Nanometer groß sind, stoßen heute die Tür zu einer neuen Dimension der Materialentwicklung auf. Bereiche, die vor wenigen Jahren noch als physikalisch unerreichbar galten, sind unmittelbar in die Nähe des Machbaren gerückt. Mit Systemen in dieser Größenordnung werden völlig neue Eigenschaften und Funktionen von Produkten und Verfahren erreicht.

Chemische Nanotechnologie

Im Bereich der chemischen Nanotechnologie eröffnen sich heute enorme Möglichkeiten der Programmierung von Oberflächen und Veränderung typischer Charakteristika.

Auf Grundlage unserer Kompetenzen im Bereich chemischer Nanotechnologie und Werkstoffwissenschaften entwickelt die Nano-Care Deutschland AG ultra-dünne und multifunktionelle Oberflächenbeschichtungen im Nanometer-Bereich, die eine Veredelung von nahezu jeder Oberfläche ermöglichen.

Unsere Kompetenz in Chemie und Werkstoffen:

  • Nutzung der neuesten Erkenntnisse der Kolloid- und Sol-Gel-Chemie
  • Nutzung verschiedenster Präkursoren (Ausgangstoffe)
  • Spezialisierung auf Siliziumdioxid-basierenden Nano-Beschichtungen
  • Programmierung vielfältiger Materialeigenschaften und Funktionalitäten
  • Verschmelzung von organischen und anorganischen Materialwelten (Hybridmaterialien)
  • Optimierung von Nano-Beschichtungen für nachfolgende Kundenanwendungen
  • Materialproduktion in vollständig qualitätsgesicherter Produktionsumgebung
  • Ressourcenschonung

Funktionalitäten der Nano-Care Produkte:

  • Beeinflussung der Oberflächenenergie
  • Barriereeigenschaften
  • Beeinflussung der Haftung von Fremdkörpern auf der Substratoberfläche (Anti-haft)
  • Optische Funktionen
  • Verschiedenste Zusatzfunktionen

Anwendung der Nano-Care Produkte:

  • Anti-haft Effekte auf Glas, Keramik, Metall, Kunststoffen, Textilien, mineralischen Oberflächen
  • Barriereschichten zum Schutz von micro-pörosen Materialien
  • Graffiti-Schutz für sowohl poröse als auch glatte Oberflächen
  • Anti-fingerprint Effekte auf strukturierten Oberflächen
  • Spezialanwendungen für Kundenprojekte

SiO2 - von der Umwelt für die Umwelt

Die Rohstoffe für Siliziumdioxid-Beschichtungen kommen reichhaltig in der Natur vor und sind daher umweltfreundlich. Der Großteil der Sandvorkommen der Erde besteht aus Siliziumdioxid (Quarz). Es ist nicht nur häufig, sondern auf Grund seiner Härte und seiner chemischen Widerständigkeit besonders verwitterungsbeständig. Desweiteren ist Siliziumdioxid der Hauptbestandteil aller (Quarz-)Gläser.

Durch die Reduktion des Bedarfs an Reinigungsmitteln oder anderen chemischen Prozesshilfsstoffen für die verschiedensten Oberflächen, tragen SiO2 Beschichtungen im Bereich der Nanotechnologie durch Ihre funktionellen Eigenschaften zum Umweltschutz bei.

Nano-Care Deutschland AG distanziert sich vom Begriff der „Nano-Versiegelung“ für Glas, Keramik, Textilien, Steine und andere Oberflächen, der technisch gesehen für unsere Produkte falsch ist. Der Begriff hat sich jedoch in den letzten 10 Jahren im Markt etabliert.
Unsere Produkte „versiegeln“ die Oberfläche nicht, sondern schützen Sie ohne die Atmungsaktivität zu unterbinden.
nav_reform_over.gifnav_mediathek_over.gifnav_news_over.gifnav_forum_over.gifnav_kontakt_over.gifajax-loader.gif